<< Oktober 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31  

Impressum

AGB

Kontakt-Formular

Inhaltsverzeichnis

Druckansicht

Letzte Änderung:
06.09.2017, 10:57

2 Personen online

Benutzername

Passwort

autom. Login
Zitat des Tages

One doesn’t discover new lands without consenting to lose sight of the shore.

Andre Gide

Newsletter
Nehmen Sie teil an der Bewegung von Selbstverantwortung und Sinn erfülltem Leben. Bleiben Sie informiert. Newsletter abonnieren.
Archiv

Frances Moore Lappé als Kriegerin der Hoffnung! Hier ein Rückblick auf die Tour der altern. Nobelpreisträgerin vom Mai diesen Jahres.

Big Mind - Big Heart

Tour mit Genpo Roshi 2008 Hamburg und Berlin
Nachlese.

Spirituelle Sommerkademie

2005, 2006, 2007, 2008

>>Interview mit Eckart von Hirschhausen

Jubiläumsfeier

Dan Millman

Power
Workshops in Hamburg und Berlin
2008

Nachlese,

Neale Donald Walsch

Kinotour 2007 - der Film
Gespräche mit Gott

Neale Donald Walsch

11 Städte
in 6 Tagen
Hamburg
bis Zürich.

Personal Symposium

Authentisch Führen 2005 Personal-Symposium Frankfurt. Mit Maucher (Nestlé).  Underberg, Fred Kofman, Don Beck, u.a. Paul Kothes und Hans Wielens führen durch die Veranstaltung.

Sie sind hier: Startseite > Nachlese > Prof. Dr. Margrit Kennedy hinübergegangen

Prof. Dr. Margrit Kennedy hinübergegangen

(C) Foto: Kathleen Battke

 

 

 

 

 

 

 

Frühstück mit Margrit Kennedy und Frances Moore Lappé 2009 anläßlich der Buchtour "Packen wirs an!"

 

 

 

Foto: Kathleen Battke

 

 

Mit Prof. Dr. Margrit Kennedy ist eine wahre Pionierin hinübergegangen. Ich lernte sie 2009 im Zuge der Buchvorstellungstour mit Frances Moore Lappé kennen. Ich fuhr mit Frankie 10 Tage quer durch Deutschland, um ihr Buch Packen wir´s an!, welches im Kamphausen Verlag unter meiner Inspiration erschienen war, vorzustellen. Ich hatte einen freien Tag für Frankie eingeplant, der mit guter Planung zu fast einem Wochenende werden konnte und sie wünschte sich nichts sehnlicher als eine Freundin zu besuchen. Diese Freundin war Margrit Kennedy.

 

Wir beide wurden so liebevoll im Hause der Kennedys aufgenommen, bekamen Einblick in die Lebensgemeinschaft Steyerberg und erfuhren von den vielfältigen Projekten von Declan ihrem Ehemann und Margrit. Die beiden leben hier, seit dem sie in den 1980ger Jahren in Steyerberg diese Lebensgemeinschaft mit Hilfe ihrer architektonischen Planungstätigkeit und Declans Permakultur zu einem fruchtbaren Ort für 150 Menschen mit aufbauten. Viele Begebenheiten und Situationen ließen mich sofort ihre warmherzige, besorgte aber auch bestimmte Art Dinge umzusetzen kennen lernen. Die Kennedys waren für mich ein Traumpaar, eine nicht ganz leichte aber sehr erstrebenswerte Verbindung. Nicht leicht oder einfach, weil beide eine oder besser mehrere Karrieren und Projekte erfolgreich praktizieren aber vielleicht war genau das das Rezept.

 

Margrit hat für mich erstmalig das Geldsystem auf den Nenner gebracht. Ihre Beispiele, anhand derer sie das Zusammenwirken der Wirtschaftssysteme erklärte waren für mich einzigartig klar. Ich liebe gut vorstellbare, klare Fakten und sie lies sie – selbst in den Vorträgen – in einer unaufdringlichen, unprätentiösen Art in unseren Gedanken Gestalt annehmen, das das Ziehen von Rückschlüssen nur noch ein Klacks war.

 

Ich interviewte sie 2012, weil es mich interessierte, wo sie nach genau 30 Jahren Forschungstätigkeit zum Geldsystem angelangt war. „Was haben wir erreicht, ich habe dich in den Talkshows der Fernsehsender gesehen, ist das Geldthema endlich im Mainstream angekommen?“ solche und ähnliche Fragen Entwicklung wurden mir ausführlich, mit viel Geduld und positivem Ausblick in diesem Gespräch beantwortet.

 

Es berührte mich zutiefst zu erfahren, dass sie zwei Tage nach Weihnachten Zuhause an Krebs verstorben war. Mit ihr geht eine Frau, die eine wunderbare Art hatte, die komplizierten Dinge der Welt in ruhiger und weitreichend aufklärender Form einem Laien verständlich zu machen und gleichfalls den Experten weitere Details an die Hand zu geben, die auch diese nicht dementieren konnten oder gar noch nicht wussten. Ein wirklicher Meilenstein in der Geschichte des Wandels in eine menschengerechtere Welt.

 

Und hier gehts nun zum Interview:

 

 

 

www.margritkennedy.de

www.monneta.org/